Translate

Mittwoch, 29. Mai 2013

Gedanken zu "Die beste Applikationsform für Hormone"


Hallo Leute,

da mir heute etwas langweilig ist und ich nicht richtig auf Touren komme (liegt sicher auch an dem leider schon wieder sehr grauen und deprimierenden Wetter draußen...) gibt es wiedermal einen Beitrag zum Thema Hormone (und am Ende noch ein Bisschen zu Haarölen).

Also behandeln wir heute die Frage:

'Was ist die beste Applikationsform für Hormone?'


Verschiedene Applikationsformen für Hormone

Auf meiner Zeichnugn kann man 4 typische Produkte für verschiedene Darreichungsformen von Estradiol schematisch dargestellt sehen.

1. Hormonpflaster
2. Depotspritzen
3. Hormontabletten
4. Hormongel

Hormonpflaster

Nur alle paar Tage zu wechseln und mit einem garantiert konstantem Hormonspiegel sind Hormonpflaster wie Estradot TTS 100 eine bequeme Lösung für einen dauerhaft ausgeglichenen Hormonhaushalt. In der Regel sind die Pflaster alle 3-4 Tage zu wechseln. Durch die transdermale Applikation gibt es keinen First - Pass - Effekt. Nachteil der Pflaster ist hingegen die relativ niedrige Dosierung, sodass ein Pflaster alleine selten ausreicht. Außerdem berichten viele Nutzerinnen von einer schlechten Haltbarkeit der Pflaster auf der Haut.

Depotspritzen

Depotspritzen können individuell dosiert werden und halten daher unterschiedlich lange - in jedem Fall aber machen sie nur Sinn, wenn sie mindestens eine Woche halten. Außer dem regelmäßigem intramuskulären Spritzen muss man hier keine Gedanken an die Hormoneinnahme verschwenden. Bei Depotspritzen kommt es kurz nach der Gabe der Hormone zu sehr hohen Spiegeln. Am Ende, kurz vor der erneuten Gabe, sind die Hormonspiegel eher sehr niedrig. Das ist suboptimal, weil es zu östrogendominanzbedingten bzw hormonmangelbedingten Beschwerden führen kann. Ob dies einen positiven oder eher negativen Einfluss auf die Feminisierung hat (da es ähnlich einem Biozyklus Hochs und Tiefs gibt) ist kontrovers. Ansonsten sind auch Depotspritzen durch Umgehung des First-Pass-Effekts leberschonend und erhöhen das Thromboserisiko nicht allzu stark.

Hormontabletten

Hormontabletten wie zum Beispiel Estradiol 2 von 1 A Pharma sind natürlich recht angenehm in der Handhabung: Tabletten zu schlucken wird schnell alltäglich und stellt keine Belastung dar, wie zum Beispiel der Arztgang alle 2 Wochen zur Gabe einer Depotspritze. Da man zumindest bis zur Geschlechtsangleichenden OP in der Regel auch weitere Tabletten nehmen muss (Antiandrogene) und danach eventuell immer noch Progesteron nehmen sollte ist es auch kein Mehraufwand. Je nach Präparat muss man natürlich Besonderheiten beachten (zB Estradiolhemihydrat für optimale Wirkung mit Fett aufnehmen). Dafür kann man mit Tabletten wohl besser als mit Jedem anderen Medikament seinen Spiegel einstellen und auch gut variieren. Nachteilig hingegen ist natürlich der First-Pass-Effekt der Hormontabletten, da sie oral aufgenommen durch die erste Leberpassage verstoffwechselt werden. Daher ist bei ohnehin erhöhten Leberwerten von Tabletten abzusehen.

Hormongel

Hormongele wie Gynokadin Dosiergel mit Estradiol sind eigentlich eine gute Sache: Transdermale Applikation (kein First Pass Effekt) und flexibel mögliche Dosierung sind Vorteile der Hormongele. Weiterer Vorteil: Wie früher zum Beispiel Frauen mit dem Wunsch nach einer größeren Brust empfohlen wurde (anschließend sollten sie täglich 20mcg Ethinylestradiol einnehmen um den Erfolg beizubehalten), kann die Brustentwicklung mit regelmäßiger Applikation des Hormongels direkt auf die Brust angeregt werden. Allerdings gibt Hormongel seinen Wirkstoff recht unregelmäßig und schubweise an den Körper ab. Dies sehe ich persönlich als Nachteil. Für mich persönlich ist Hormongel allerdings für die Brustentwicklung im Einsatz.

Fazit

Sämtliche Applikationsformen haben ihre Vor-, und Nachteile. Im Endeffekt ist es eigentlich egal was man nimmt, solange die Gesundheit (erhöhtes Thromboserisiko, erhöhte Leberwerte) dies erlaubt gilt: Erlaubt ist, womit man sich wohl fühlt. Und das ist nunmal Geschmackssache.

Zusatzthema: Was ist Haaröl? dm mitgefragt zu Besuch bei Guhl

Ich interessiere mich ja für Haarpflege, da ich ja vor habe, bald richtig tolle lange Haare zu haben (Naja, bald ist so eine Sache^^). Und naja ich bin jetzt auf ein Video gestoßen, dass ich mir mal angeschaut habe. Denn was Haaröl überhaupt ist, sollte man dann ja auch wissen^^ Hier gibts das Video






Ich hab mich jetzt mal für die Guhl Tiefenaufbau & Schutz-Kur mit Monoi - Öl entschieden, weil in den Amazon Rezensionen gute Ergebnisse bei Verwendung in den Spitzen berichtet wurden. Mal schauen ob es wirklich so gut ist :)

Weitere Guhl - Produkte

Sooo jetzt hab ich wiedermal eine dreiviertel Stunde meines Lebens mit bloggen totgeschlagen :P Ich hoffe Mal, der/die Ein oder Andere hat was gelernt und sich gefreut den Artikel gelesen zu haben^^

Bis bald :)
Eure Nina <3

Dienstag, 28. Mai 2013

Endlich Nichtraucherin und... der Bauch wird verschwinden.


Hallo Leute :)

Heute ist Tag 3. Nein, ich zähle die Wochentage nicht von Sonntag angefangen, sondern es ist mein 3. Tag als Nichtraucherin. Nachdem ich vor ungefähr einem Jahr wieder richtig mit Rauchen angefangen habe, weil ich sehr deprimiert war, habe ich mich jetzt von der Angewohnheit verabschiedet. Gleichzeitig hoffe ich dadurch, durch die Beseitigung eines Störfaktors, mein Brustwachstum nochmal anzukurbeln.

Apropos Brustwachstum - ich hatte doch letztens angekündigt mich über die Fett-Weg-Spritze informieren zu wollen um mich von meinem Bauch verabschieden zu können und durch die Zerstörung der Fettzellen meine Brustbildung anzuregen? Ja. Heute war ich bei Frau Dr. Jansen-Baumann in Münster, die die Injektionslipolyse durchführt. Zur Beratung versteht sich. Wir klärten ein paar Fragen und sie veranschlagte 1-2 Behandlungen für meinen (kleinen) Bauch. Behandlungspreis wären 300 Euro für die erste Behandlung und bis zu 200 Euro für die zweite Behandlung. Ich hätte mit relativ starken Schwellungen über 1-2 Wochen zu rechnen. Da habe ich mich natürlich dafür entschieden, die Behandlung machen zu lassen. Allerdings habe ich noch keinen konkreten Termin vereinbart. Ich muss erst gucken wo ich die 300 Euro einspare beziehungsweise her bekomme ! Aber ich denke ich werde das wohl noch im Juni machen lassen :)

Ansonsten geht es voran mit meiner Vornamens-, und Personenstandsänderung. Nach der Zusage der Prozesskostenhilfe letzte Woche, bekam ich direkt diese Woche einen Brief von Herrn Professor Senf mit Einladung zur Begutachtung am 05.06.2013 in Essen. Das heißt für mich zwar, dass ich erst Mittwoch statt schon diesen Sonntag nach Hause fahre (und am 10. direkt noch einen Termin bei Herrn Stief-Küchler habe), aber es ist toll, dass sich nun endlich wieder was tut :)

Sooo das wars dann wieder für den Moment, am Samstag ist die 8. IPL im Gesicht. Mein Bartstatus ist inzwischen ziemlich gut (sehr wenig Bartwuchs, wenig Haare). Warten wir ab. Übrigens wird dann auch direkt das Ameiseneieröl ausprobiert ;)

lg Nina <3

Freitag, 24. Mai 2013

Behandlung mit der Fett-Weg-Spritze (Beratung)


Hallo Leute!

Also eigentlich stört mich meine Stirn ja mehr als mein Bauch. Uneigentlich aber gibt es natürlich ein Problem:

20 Jahre lang hat mein Körper Fett nach dem männlichen Fettverteilungsmuster gespeichert, wobei ich 2 mal sogar die 90 Kilo erreicht habe. Momentan wiege ich .... noch deutlich weniger^^ Die Sache ist nun die: Der Körper baut Fettzellen nicht ab, nur weil sie leer sind. Tatsächlich bleiben diese leeren Fettzellen immer erhalten und wenn Kalorien zugeführt werden, dann füllt der Körper lieber diese Zellen als neue zu bilden. Aus diesem Grund ist auch die Bildung von Fettzellen in den Brüsten sehr gehemmt - und folglich auch das Brustwachstum. (Meine Theorie)

Optimal wäre daher, die Fettzellen in der Bauchregion zu zerstören. Das würde nicht nur gegen mein Bäuchlein helfen, sondern den Körper auch zwingen bei zukünftigem Kalorienüberschuss neue Fettzellen zu schaffen.

Neben einer Fettabsaugung gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, die die dauerhafte Zerstörung von Fettzellen erreichen können: Kryolipolyse und Injektionslipolyse. Die Kryolipolyse kühlt eine fettreiche Region auf 20°C, wobei die Fettzellen dabei früher absterben sollen als das restliche Gewebe. Die Injektionslipolyse mit Desoxycholsäure und Phosphatidylcholin hingegen soll die Fettzellen aufspalten - Die Desoxycholsäure als Lösungsmittel und Gallensäure (Gallensäure spalten Fette) und das Phosphatidylcholin als bewärtes Mittel gegen Lipome und Fettembolien sollen zusammen die Fettdepots auflösen und so dauerhaft zerstören.

Die Behandlung erfolgt mittels subkutaner Gabe der Lösung von 0,2-0,5ml /cm über das gesamte Behandlungsareal. Ich würde es auch selber machen, aber leider ist Lipostabil N vom Markt und ich konnte nirgendwo eine Information über das Mischungsverhältnis von Phosphatidylcholin und Desoxycholsäure finden. Deshalb habe ich jetzt nächste Woche Dienstag um 11:15 Uhr einen Beratungstermin bei einer erfahrenen Dermatologin. Das Beratungsgespräch kostet 30 Euro und könnte auf eine eventuelle Behandlung angerechnet werden. Benötigt werden in der Regel 2-4 Behandlungen und die Behandlungskosten bleiben in der Regel für alle Behandlungen unter 1000 Euro.

Ich werde dann berichten!

liebe Grüße :)
Eure Nina <3

Montag, 20. Mai 2013

Haut und Hormone


Hallo Leute!

Wie ich vor Kurzem geschrieben habe, habe ich aufgrund meines Testosteronwerts bei 0,14 das Spironolacton abgesetzt. Generell scheint dies sinnvoll, da ich ja sowieso im unteren Normbereich bzw sogar darunter war. Leider musste ich daraufhin eine erhebliche Hautbildverschlechterung (Hautunreinheiten, 'Whiteheads' (weiße Mitesser) und sogar 2 Pickel verzeichnen). Da meine Haut nach meinem jahrelangem Akneleiden 'untouchable' ist, habe ich also jetzt wieder Spironolacton ins Regimen aufgenommen. Jetzt allerdings nur noch 25mg. Ich hätte das Spironolacton besser ausgeschlichen (25mg; 12,5mg), jetzt bleibt es also für die nächsten 2-3 Monate in diesen niedrigen Dosierungen Teil meines Regimens, außer ich kriege vom Gynäkologen Flutamid oder Dienogest als Antiandrogen, was ich  mir wünschen würde. Und ich will endlich herausfinden, wie ich die Haut auf der Stirn in Ordnung bringe, die Haut hier ist immer unreiner als im restlichen Gesicht :/

Ich machs mir jetzt einfacher und dosiere nun wie folgt (mg):
Morgens-Mittags-Nachmittags-Abends

Estradiolhemihydrat oral
2-0-2-2

Estradiol topisch
0-0-0-1,5

Spironolacton oral
25-0-0-0

Finasterid
1-0-0-0 (Waren keine Sunken Eyes, sondern sind immer noch die Schwellungen von der Nasen-OP, hab überreagiert. An den Tagen war ich irgendwie sehr launisch und niedergeschlagen)

mit Progesteron experimente ich nebenbei ein wenig rum. Das Thema zyklische Hormontherapie ist noch nicht vom Tisch, das würde ich mal als nächstes ausprobieren.



27-Tage Zyklus

Durchschnitt: 7,5mg * 27 = 202,5mg

low: 26-6 (8 Tage)
lmed: 7-9; 14-18 (8 Tage)
med  19-25 (7 Tage)
high 10-13 (4 Tage)

Faktoren:

Low = 2,75mg    (*8 = 22mg)    2-0-0-0,75
lmed = 5,5mg    (*8 = 44mg)      2-0-0,75-2,75
med = 9,5mg     (*7 = 66,5mg)   2-2-2-3,5
high = 17,5mg   (*4 = 70mg)      4-4-4-5,5

Mit entsprechender zyklischer Progesterongabe. Aber dafür müsste ich mir erstmal nächsten Monat eine N3 Progesteron und neues Estradiol vom Doc holen. Wird bestimmt ein interessantes Experiment^^

Ansonsten geht das Dermarolling langsam voran, zwei tiefe atrophische Narben sind noch immer gut zu sehen, die Kleineren sind im Erscheinungsbild deutlich besser geworden, insbesondere die linke Schulter sieht fast schon gut aus.

Jaa.... das Thema Haut ist halt so eine Sache. Sogar geringfügige Veränderungen im Androgen-Östrogen-Haushalt schlagen sich bei mir in der Haut nieder und das stört mich mehr. Ich berichte :D

Bis bald :)

Eure Nina <3

Dienstag, 14. Mai 2013

Stirn, Kiefer und Hormonwerte


Hallo Leute :)

Zuletzt war ich beim CIA in Dortmund, um wegen der Stirn-OP zu fragen. Rund 2000 Euro wurde mir als Auskunft gegeben, um die durch Testosteroneinfluss geschädigte Stirn wieder in Ordnung zu bringen. Heute lese ich im Blog von Julia Monique von einer Kieferfeminisierung um 2000 Euro.

Zitat:

Es ist möglich, die Unterkieferform zu verweiblichen durch eine Spangenresektion des Unterkieferrands, eingeschlossen des Kinns und beider Kieferwinkel. 


Die Operation erfolgt in Vollnarkose, der Zugang durch den Zahnfleischrand, somit verbleiben keine Narben und kann nachreseziert werden. Risiken schliessen ein Taubheitsgefühl der Unterklippe und des Kinns ein, da um den Nervaustrittspunkts aus dem Knochen herum gearbeitet wird.


Die Kosten werden bei erfolgter Namensänderung durch Ihre Krankenkasse übernommen, ansonsten kostet die Operation €1650,00 plus Narkose €450,00. 

Sie wird ambulant durchgeführt. Die Fäden werden am 7. Tag entfernt, die Schwellung dauert 2 Wochen.

Beide Operationen würde ich gerne machen. Rechnerisch komme ich damit für die nächsten zwei Jahre auf folgende benötigte Summe:

Stirnfeminisierung, Unterkieferfeminisierung, Zuzahlung zur geschlechtsangleichenden Operation

2000 Euro + 2100 Euro + 1800 Euro = 5.900 €

Dazu kommen selbstverständlich noch Kosten für dauerhafte Haarentfernung, wohl nicht unter 600 Euro.

Die Kosten für die Stimmband - OP + Kehlkopfabschleifung genauso wie der Hauptteil der Kosten für die geschlechtsangleichende Operation trägt glücklicherweise die Krankenkasse.

6500 Euro muss ich also in den nächsten beiden Jahren mindestens locker machen um bis dahin auch fertig zu sein. Diese Summe kann ich im Studium nicht aufbringen. Meine Priorität liegt auch eindeutig darauf, glücklich zu werden. Aus diesem Grund habe ich beschlossen mir nach meinem Umzug eine Vollzeitstelle zu suchen, eine Ausbildung kann ich mir schlichtweg NICHT LEISTEN.

Rechnerisch bedeutet dies, dass ich über die Dauer von 24 Monaten 271 Euro monatlich für Operationskosten und IPL bereit halten muss. Wenn ich allerdings sozialversicherungspflichtig arbeite, werde ich auch die Prozesskostenhilfe für die Vornamens-, und Personenstandsänderung (VÄ/PÄ) zurückzahlen müssen. Gehen wir auch hier von einem Zeitraum von 24 Monaten und einer Summe von 1000 Euro aus, erhöht sich der Betrag auf circa 312 Euro monatlich die ich vom Gehalt dafür bereit stellen muss. Es wird also ein sparsames Leben, aber dafür habe ich die Aussicht, in 2 Jahren fertig zu sein (bis auf Nach-OP).

Ein anderes Thema: Meine aktuellen Hormonwerte.

Estradiol 170,6pg/ml
Testosteron 0,14ng/dl

Der Testosteronwert ist trotz einer antiandrogenen Therapie mit nur noch 50mg Spironolacton seit 5 Wochen noch deutlich unter weiblichen Normwerten. Ich werde nun also das Spironolacton absetzen und meine Therapie ohne Antiandrogene fortsetzen.

So, genug der fatalistischen Ankündigungen :D


bis bald :)

Eure Nina <3

Sonntag, 12. Mai 2013

7. IPL, Nadelepilation und Ameiseneieröl - Die Haare stören noch

Hi Leute :)

Ich hatte gestern einen Termin zur IPL bei Amina und zwar meinen Siebten. Eigentlich wollte ich mit Vivi zusammen hin, doch sie hatte vergessen, dass ein Verwandter Geburtstag hat und so fuhr ich alleine zur IPL.

Ich merke inzwischen, dass sich die restlichen Haare nicht mehr so freudig verabschieden wie es am Anfang war. Meine letzte IPL war allerdings auch am 16. März und damit inzwischen fast 2 Monate her. Da hat die Nasen OP meinem Projekt Haare loswerden doch etwas geschadet. Allerdings sieht es finanziell ohnehin nicht so gut, weil mir direkt 100 Sachen einfallen für die ich noch Geld ausgeben könnte und was (zumindest einigermaßen) sinnvoll wäre und demnächst auch noch umziehen möchte. Ich habe ja mein Studentenappartment gekündigt und will endlich wieder 'Richtung Heimat'.

Naja aber zurück zur Sache. Besonders am Kinn und die linke Kotlette haben noch verhältnissmäßig viele Haare, ansonsten ist ein Stoppelteppich über das gesamte Gesicht verteilt, den man zwar nur schlecht sieht, der sich aber echt unangenehm anfühlt. Nach ca 40 Stunden ohne Rasieren sieht man ungeschminkt einen leichten Bartschatten auf der Oberlippe. Durch das Absetzen des Cyproterons ist das natürlich etwas Schlimmer geworden, insgesamt ist es aber auf jeden Fall okay für 6 Sitzungen. Nur ich wünschte echt, es würde Alles schneller gehen :/

Naja nett wie sie ist, hat Amina mich am Bahnhof abgeholt (naja das wir an verschiedenen Gleisen gewartet und deshalb ne Viertelstunde lang nur rumstanden verschweig ich mal lieber :P) und mir das Kinn sogar 3 mal gelasert. Das Kinn ist auch die erste Stelle an der ich Stoppeln fühle und an der die Haare am schnellsten 'aus der Haut kommen', ist aber auch eine sehr unregelmäßige Behaarung. Ich hoffe mal das da in 2 Wochen nochmal ordentlich Haare ausfallen und ein paar mehr Bereiche endlich 'voll okay' sind. Besser wird es auf jeden Fall.

Ich stelle aber demnächst auch noch Antrag auf Nadelepilation, da die Haare jetzt so stark reduziert sind, dass ich denke, dass es sehr viel Sinn macht, nun damit anzufangen. Dazu habe ich meine Krankenkasse per Mail gefragt, welche Unterlagen sie dazu brauchen.

Außerdem hat Amina mir von Etwas erzählt, dass sehr vielversprechend klingt, wogegen ich aber natürlich auch Misstrauen habe: Nächsten Monat werde ich mir bei ihr mal ein Flässchen Ameiseneieröl besorgen. Sie hat es vor 4 Monaten circa von einer Bekannten bekommen und an ihrem linken Arm ausprobiert. Dort ist ganz eindeutig weniger Haarwuchs als an ihrem rechten Arm. Das werde ich dann also mal ausprobieren und wenns klappt werde ich das wohl am ganzen Körper regelmäßig in Kombination mit Epilation (ist so empfohlen) anwenden um schneller Resultate zu sehen. Amina meinte auch, man könnte es sehr gut mit IPL kombinieren, dann müsste ich kurz nach einem IPL Termin mit der Epilation und der Behandlung beginnen und zur nächsten Behandlung müssten dann wieder (sehr deutlich weniger) Haare da sein. Ich werde es aber zunächst auf einem ungelasertem Referenzbereich probieren, einmal epiliert, einmal epiliert und mit Ameiseneieröl behandelt. Mehr weiß ich dann wohl Ende Juni (1. Juni Termin zur 8. IPL, da kriege ich das Öl und Abends probier ichs an meinem Referenzbereich aus, das was übrig bleibt benutz ich einfach an Einer von den Stellen, wo die Haare mich besonders nerven. Am Aussagekräftigsten ist aber natürlich der Referenzbereich, den ich natürlich wegen der Epilation erst nach 4 Wochen sinnvoll beurteilen kann). Warten wir ab, ob Ameiseneieröl hält was es verspricht. Das wäre natürlich Klasse!

Nächsten Donnerstag lasse ich mir auch das zweite Mal die Beine lasern, nachdem es mit dem letzten Termin ja leider nicht geklappt hat. Haare sind leider ein sehr lästiges Thema, auch wenn es mich freut sagen zu können, dass am Körper auch immer mehr Haare 'von selbst' verschwinden.

Naja, ich berichte denke ich mal am Dienstag oder Mittwoch wenn ich mit meinem Gynäkologen telefoniert und meine neuen Hormonwerte erhalten habe.

Bis bald :)

Eure Nina <3

Donnerstag, 9. Mai 2013

Wieder beim Gynäkologen + Primark mit Kristin


Hallo Leute :)

Gestern war ich nach längerer Zeit (wegen der Nasen - OP) wieder bei meinem Gynäkologen. Drei Stunden nach meinem eigentlichem Termin war ich dann auch endlich dran (zum Glück, ich hatte schon Kopfschmerzen vom Warten und mein Handyakku war auf 18 %) und ich kam in Dr. Haegeles ordentlich aufgeräumtes (xD Andere Patientinnen wissen was ich meine) Sprechzimmer. Da es mir einerseits um ein neues Rezept ging, andererseits aber auch um ein neues Medikament, war mir klar, dass es wohl etwas dauern würde. Zuerst einmal erfasste er meine aktuelle Hormontherapie

3x pro Woche                      
Morgens
4mg Estradiol                        
50mg Spironolacton              
1mg Finasterid

2x pro Woche
Morgens
2mg Estradiol
50mg Spironolacton
200mg Progesteron
1mg Finasterid

2x pro Woche
Morgens
6mg Estradiol
50mg Spironolacton
1mg Finasterid


Dazu immer Mittags 2mg Estradiol + Abends 1,5mg Estradiol als Gel


die ich damit begründen konnte, dass mein Brustwachstum darunter endlich wieder eingesetzt hat und das Niedrigöstro in Kombination mit dem Progesteron die Rezeptorempfindlichkeit für die folgenden zwei Tage mit hoher Östrogenisierung erhöhen würde.


Aktuelle Brustgröße ist übrigens: Brustumfang 101cm. Unterbrustumfang 88cm. Daraus ergiebt sich eine Differenz von 13 Zentimetern, was 88-A entsprechen würde. Ein A - Körbchen habe ich also schonmal ( :) ), auch wenns noch nicht voll ist, weil das Fett nicht über die gesamte Erhebung ausreichend verteilt ist, das kommt erst bei Tanner 4 richtig, momentan bin ich bei Tanner 3.


Allerdings verspricht das noch ein deutliches Größenwachstum bis zum erreichen der endgültigen Größe, ich tippe inzwischen wieder optimistischerweise auf ein C - Körbchen.
Tanner - Stadien
Ich sagte ihm, dass ich Cyproteron nicht mehr nehmen werde (Hintergrund) und auch Spironolacton aufgrund der massiven Hauttrockenheit die damit einhergeht nicht mehr über 50mg dosieren möchte. Dennoch bemerke ich, dass mein Hormonhaushalt momentan zu androgenlastig ist, an wieder etwas stärkerem Bartwuchs und aufgrund meiner sexuellen Erregungsfähigkeit (nennen wir es mal so) und ich die Androgene stärker supprimieren muss. Ich schlug daraufhin Chlormadinon, Flutamid oder Goserelin vor, wobei mir Goserelin die liebste Variante ist. Leider hat Dr. Haegele bei Trans noch keine Erfahrungen mit Chlormadinon gesammelt, Flutamid war ihm unbekannt und GnRH-Analoga wie Goserelin würde er nur bei vorpubertären Patientinnen anwenden. Also kamen wir überein die HRT für den Moment auf dem aktuellen Stand zu belassen, ein Hormonprofil zu erstellen und sobald er sich informiert hat die antiandrogene Therapie neu einzustellen. Mit der aktuellen Östrogenisierung bin ich zufrieden, laut Laborbefund könnte man die Dosierung 'etwas reduzieren', aber das mache ich nicht mit^^. Aktuelle Laborbefunde kommen wie üblich nächste Woche.


Gestern Abend beschloss ich allerdings noch, Finasterid erstmal abzusetzen, da die Augenringe beharrlich da bleiben. Im Alopezie-Forum habe ich gelesen, dass es sich dabei möglicherweise um Finasteridinduzierte 'Sunken Eyes' handeln könnte. Finasterid ist damit jetzt weg vom Fenster. Muss ich mein DHT wohl doch rumwildern lassen, damit meine Augenpartie wieder perfekt wird.

Nach meiner Blutabnahme wurde ich dann von Kristin vor der Arztpraxis abgeholt und nachdem wir zuerst bei Burger King waren fuhren Kristin und ich dann zu Primark wo ich das erste Mal in meinem Leben war. Die wirklich super günstigen Preise und das riesige Angebot haben mich richtig happy gemacht und naja, obwohl ichs nicht sollte, habe ich schon wieder 49 Euro ausgegeben. Dafür aber 4 T-Shirts, eine Jeans, 2 BHs, 2x für untenrum, zwei Strumpfhose, zwei Leggins, ein paar Ohrringe, zwei Gürtel, 7 Paar Sneaker - Socken und eine Sonnenbrille bekommen. Gelohnt hats sich also, aber diesen Monat sollte ich definitiv nichts mehr kaufen ^^

Fotos hochladen funktioniert mit Blogger leider grade nicht :/

Naja ich könnte jetzt noch was berichten, aber das reicht an Fülle finde ich ^^

liebe Grüße :)
Eure Nina <3

Montag, 6. Mai 2013

'The next step' - Beratungsgespräch mit Dr. Griebenow


Hallo Leute :)

Heute morgen musste ich früh aufstehen und mich von meiner Familie verabschieden, bei der ich das Wochenende verbracht habe. Ich hatte für heute nämlich einen Termin bei meinem Therapeuten in Köln wo ich auch tatsächlich pünktlich aufschlug.

Nach der Sitzung genoss ich weiter das wunderbare Wetter des heutigen Tages und machte mich nach meinem Mittagessen bei Burger King (Big King und großer Erdbeermilchshake - Shake ist eh Pflichtprogramm bei BK :D) dann auf den Weg nach Dortmund zu Dr. Griebenow.


Schon vor meiner Nasen-OP war mir klar, dass dies vermutlich nicht mein einziger Eingriff sein wird und so habe ich einen Termin vereinbart, um mich über das Abschleifen der Augenbrauenwülste zu informieren. Das Praxispersonal war nett und der junge Doktor super sympathisch, motiviert und interessiert. Er erkannte mein Problem und ich stimmte ihm zu, dass es natürlich schlimmer ginge. Er sah aber so eigentlich gute Chancen für die Profilkorrektur der Augenbrauen-, und Stirnhöhlenknochen mit der nur einseitigen Behandlung (Dr. Bart nimmt den Knochen raus und schleift ihn auch noch von der Rückseite ab), da eben nicht sooo viel zu tun ist.

Er schlug mir ein CT vor um die Dicke der überliegenden Knochen zu bestimmen - bei zu dünnen Knochen bei breiten Stirnhöhlen ist die OP leider nicht möglich. Nun bekomme ich am Freitag einen Kostenvoranschlag für den Eingriff der wohl seiner ersten Einschätzung nach 2000 Euro kosten wird (und damit bezahlbar ist). Wenn ich keinen Blinddarmdurchbruch kriege und meine Knochen geeignet sind, wird das wohl meine nächste Operation sein. :) Würde meiner Einschätzung nach noch einmal sehr sehr viel bringen! :)

Die Operationstechnik:

Die Haut wird entlang des Haaransatzes (wunschweise auch ein Schnitt in den Augenbrauen möglich, ergiebt aber zwei gut sichtbare Narben) aufgeschnitten und heruntergeklappt. Die Knochen werden dann 'in Form' geschliffen und die Haut wieder vernäht. Die Narbe sollte in der Regel sehr dünn sein und im Haaransatz untergehen. Ist zwar ein Bisschen makaber und ich mache mir Sorgen um die Narbe, aber so kann die Stirn nicht bleiben wenn ich irgendwann richtig zufrieden sein will. Also dann :)

Anschließend bin ich nach Hause gefahren, konnte mich im Bus noch über ein total süßes Baby freuen das mit seiner Mutter gespielt hat und wurde dann von frisch gelieferten Klamotten überrascht, die bei meinem Nachbarn abgegeben wurden. Perfekt. Und platt von einem langen Tag ^^

Gutiii dann sag ich mal,

bis bald :)
Eure Nina <3

Mittwoch, 1. Mai 2013

Was ist grad so los?

Hallo Leute :)

Der Mai ist da und auch wenn ich heute nicht feiere, so beginnt doch langsam die warme Jahreszeit. Der Winter war auch hartnäckig dieses Jahr. Hoffen wir, dass Frau Holle dieses Jahr zumindest auf sich warten lässt  :D

Naja jedenfalls wollte ich Euch mitteilen, dass die Tage meine Kündigung für die Wohnung im Studentenwohnheim raus ging und ich dann bald hoffentlich endlich wieder in der Umgebung meiner Familie und Freunde leben werde. Ich habe es nicht richtig geschafft, mich in Münster einzuleben, was mit Sicherheit auch daran liegt, dass mein Leben seit meinem Umzug hier hin auch Alles andere als einfach war. Kurz nach meinem Umzug habe ich mich geoutet und war seitdem sehr mit mir selbst beschäftigt.

Doch das wird langsam besser und ich krieg immer öfter nicht mehr die Krise wenn ich mich sehe^^. Die wichtigsten Sachen sind geregelt (Bis auf VÄ/PÄ, aber da hilft nur Warten leider) und ich will jetzt umziehen um endlich wieder ein normales Leben zu haben.

In meinem Minijob bei Rewe gehts auf und ab, aber ich lasse mich davon nicht stressen. Aber es bringt ein wenig Action in meinen Alltag. Ich leide ziemlich unter Langeweile und Antriebslosigkeit im Moment, was sich auch in (was ich eigentlich nicht tun sollte) Online - Shopping - Attacken ausdrückt^^.

Ansonsten bin ich dieses Wochenende (Donnerstag Abend - Montag Morgen) wieder zuhause bei meiner Mami, praktischerweise natürlich mit Terminen auf der Strecke zusammen gelegt ;) (Morgen IPL in Köln, Montag Termin bei Dipl. Psych. Hubertus-Stief-Küchler und bei nem Chirugen zur Beratung) Das Wochenende wird mir auf jeden Fall gut tun :)

Die Nase ist immer noch nicht 100 % in Ordnung, aber die OP ist ja auch erst 3 Wochen her. Sie ist ziemlich unbeweglich und innerlich noch sehr verkrustet.

Meine Erfahrungen mit dem Nina - Kurzzyklus waren hingegen sehr aufschlussreich. Nicht nur das in dieser Woche 1 cm Brustwachstum erreicht wurde (jetzt bei 12,5-13cm vgl Unterbrustumfang), sondern ich habe auch ein paar weitere Selbsterkenntnisse im Bezug auf die Hormone gemacht. Störend ist hingegen mein offensichtlicher Anstieg im Androgenhaushalt, der sich in 2 Pickeln und etwas unreinerer Haut bemerkbar gemacht hat. Ich überlege nun, mir Chlormadinon geben zu lassen.

Okay das wars jetzt aber :D

Bis bald :)

Eure Nina <3